GLOSSAR

>> Zurück zum Glossar

Phi-Koeffizient

Der Φ-Koeffizient ist ein Maß für die Stärke des Zusammenhangs zwischen zwei dichotomen Größen. Er wird anhand der Vierfeldertafel unter Benutzung der Chi-Quadrat-Statistik berechnet:

 \Phi = \sqrt{\dfrac{Chi^2}{n}} \quad mit \quad Chi^2 = \dfrac{n * (ad - bc)^2}{(a + b)(a + c)(c + d)(b + d)}

wobei

 \begin{tabular}{| c | c | c | c |} \hline Merkmal & \textbf{M1} & \overline{\textbf{M1}} & gesamt \\ \hline \textbf{M2} & a & b & a+b \\ \hline \overline{\textbf{M2}} & c & d & c+d\\ \hline gesamt & a+c & b+d & n\\ \hline \end{tabular}

Je näher Φ bei +1 liegt, desto stärker ist der Zusammenhang.

Bei Φ=0 liegt vollständige Unabhängigkeit vor.

Navigation:
Verwandte Suchbegriffe: