GLOSSAR

>> Zurück zum Glossar

ICC - Intraklassen-Korrelation

Die Übereinstimmung von zwei oder mehr Beobachtungen (z.B. durch Instrumente, Untersuchungen oder Rater) an den gleichen Fällen kann für intervallskalierte Messungen durch die Intraklassen-Korrelation (ICC intra-class correlation) beurteilt werden. Der Intraklassen-Korrelationskoeffizient ICC gilt als Maß für die Übereinstimmung, wobei bei ICC=0 gar keine Übereinstimmung vorliegt und bei ICC=1 ein vollständige Übereinstimmung. Die Berechnung basiert auf einem varianzanalytischen Ansatz, wobei die Varianz zwischen den Fällen und innerhalb der Fälle verglichen werden. Auf die etwas komplexere Formel wird an dieser Stelle verzichtet, der ICC lässt sich mit verschiedenen Statistikprogrammen (auch mit Konfidenzintervall) berechnen.

Navigation: