Themengebiet: Diagnostischer Test

Diagnostikstudie

Diagnostikstudien werden durchgeführt, um die Güte einer (ggf. neuen) Methode zur Diagnose einer Erkrankung zu bewerten. Dabei wird die Güte des in der vorliegenden Diagnostikstudie untersuchten diagnostischen Tests an dem derzeitig gültigen Goldstandard gemessen. Die Bewertung kann an den Gütekriterien eines diagnostischen Tests, wie Sensitivität und Spezifität, positiver und negativer prädiktiver Wert, ggf. Likelihood Ratios […]

Spezifität

Die Spezifität ist die Wahrscheinlichkeit, mit der ein diagnostischer Test einen Gesunden als gesund einstuft. Eine detailliertere Beschreibung ist im Kapitel Sensitivität zu finden.

Goldstandard

Der Goldstandard ist das aktuell gültige Referenzmaß und bezeichnet das jeweils genaueste oder beste vorhandene Verfahren, einen Krankheitszustand festzustellen. Die Güte eines diagnostischen Tests wird immer am derzeit gültigen Goldstandard gemessen. Einige Goldstandardverfahren sind zu 100% verlässlich, ein Knochenbruch z.B. lässt sich eindeutig durch eine Operation diagnostizieren, andere als Goldstandard geltende Verfahren unterliegen dagegen einer […]

Youden-Index

Der Youden-Index ist ein Maß zur Beurteilung der Güte eines diagnostischen Tests und berechnet sich aus der Sensitivität und Spezifität. Er kann Werte zwischen -1 und +1 annehmen, wobei ein diagnostischer Test nur dann als vernünftig angesehen werden kann, wenn ein Youden-Index zwischen 0 und +1 erreicht wird. Je näher der Youden-Index bei +1 liegt, […]

Sensitivität

Sensitivität, Spezifität sowie positiver und negativer Vorhersagewert sind Kriterien, die die Güte eines diagnostischen Tests wiedergeben. Dabei ist zu beachten, dass Sensitivität und Spezifität prävalenzunabhängige Größen sind, wohingegen die Vorhersagewerte durch die Prävalenz beeinflusst werden. Die Sensitivität ist die Wahrscheinlichkeit, mit der ein diagnostischer Test einen Kranken als krank diagnostiziert: Sens = a / (a […]

Likelihoodquotient

Der Likelihoodquotient oder Likelihood Ratio (LR) gibt an, wie sich das Resultuat eines diagnostischen Tests auf die Chance für das Vorliegen einer Krankheit auswirkt. Er berechnet sich aus Sensitivität und Spezifität und ist somit eine prävalenzunabhängige Größe. Der positive Likelihoodquotient (LR+) gibt an, wie sich die Chance einer Erkrankung bei positivem Testergebnis verändert. Oder anders […]

Diagnostischer Test

Ein diagnostischer Test (nicht zu verwechseln mit einem statistischen Hypothesentest) entscheidet anhand von Parametern oder Gegebenheiten über das Vorliegen einer Erkrankung. Hierbei gibt es zwei richtige und zwei falsche Möglichkeiten der Entscheidung: Der Test kann positiv ausfallen bei Vorliegen der Krankheit (Die Wahrscheinlichkeit, mit der dies eintritt wird als Sensitivität bezeichnet.) und der Test kann […]

Navigation:
Alphabetische Suche: