Themengebiet: Analyse von Häufigkeiten

nominal

Ein Merkmal hat ein nominales Skalenniveau bzw. ist nominal skaliert, wenn sich die Ausprägungen nicht in einer Reihenfolge anordnen lassen, also keinen Bezug zueinander haben. Die Kategorien (Merkmalsausprägungen) unterscheiden sich nur inhaltlich. Beispiele: Blutgruppe, Haarfarbe, Staatsangehörigkeit, Geschlecht Das Geschlecht ist ein Beispiel für eine spezielle Form der Nominalskala, da es ein Alternativmerkmal ist, welches nur […]

NNT – Number needed to treat

Die NTT ist die geschätzte durchschnittliche Zahl der Patienten, die behandelt werden müssen, um bei einem weiteren Patienten ein unerwünschtes Ereignis zu verhindern, welches ohne die Behandlung aufgetreten wäre. Die NNT ist ein Effektstärkemaß, welches zur Bewertung einer Therapie im Vergleich zu einer Kontrolle hinsichtlich des Auftretens eines unerwünschten Ereignisses herangezogen wird. Die NNT ist […]

Relative Risikoreduktion

Die Bewertung einer Therapie oder Intervention erfolgt oftmals anhand des Auftretens bzw. des Nicht-Auftretens negativer Ereignisse, wie Komplikationen oder unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW). Dazu werden Risikodifferenzen und -verhältnisse betrachtet und mit denen einer Kontrollgruppe verglichen. Die folgende Vierfeldertafel zeigt die absoluten Häufigkeiten E für das Auftreten eines Ereignisses in der Interventionsgruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe, die […]

McNemar-Test

McNemar-Test Der McNemar-Test zählt zur Gruppe der Chi-Quadrat-Tests. Er vergleicht zwei verbundene Stichproben hinsichtlich eines dichotomen Merkmals. Ein Beispiel wäre die wiederholte Untersuchung derselben Patientengruppe hinsichtlich des Auftretens eines Alternativmerkmals. Die beobachteten Häufigkeiten lassen sich allgemein wie folgt anhand einer Vierfeldertafel darstellen: Nullhypothese: Die beiden Untersuchungen 1 und 2 unterscheiden sich nicht in ihrer Häufigkeitsverteilung. […]

Cohen’s Kappa Koeffizient

Cohen’s Kappa Koeffizient Der Kappa-Koeffizient nach Cohen ist ein Maß für die Übereinstimmung zweier verbundener kategorialer Stichproben. Dabei kann es sich um die zweifache Bewertung eines Beurteilers handeln oder um die jeweils einfache Bewertung zweier verschiedener Beurteiler. Kappa quantifiziert in beiden Fällen den Grad der Übereinstimmung. Bei der Bewertung durch zwei Beurteiler misst Kappa (κ) […]

Chi-Quadrat-Test

Mithilfe von Chi-Quadrat-Tests werden zwei nominal oder ordinal skalierte Merkmale anhand von beobachteten Häufigkeiten ihrer Merkmalsausprägungen analysiert. Dabei wird untersucht, ob zwei unabhängige Merkmale assoziiert sind oder es werden zwei abhängige Stichproben (zweimalige Beobachtung desselben Merkmals) auf Übereinstimmung geprüft. Die Berechnung erfolgt anhand einer Kontingenztafel (Kreuztabelle), in der die jeweiligen Merkmale anhand Ihrer Merkmalsausprägungen gegenübergestellt […]

Navigation:
Alphabetische Suche: